Orgel-Patenschaft startet!

Als nächster Teil der Unterstützungs-Rakete zünden wir die Stufe “Orgel-Patenschaft”. Sie ist die optimale Möglichkeit, die persönliche Verbundenheit zur Orgel zum Ausdruck zu bringen. Zwischen 30 – 500 Euro (und gerne auch immer mehr :-) ) spenden Sie für eine oder mehrere symbolische Taste(n) und bekommen dafür eine schicke Urkunde, eine Zuwendungsbestätigung sowie die Einladung zur Wiedereinweihung in 2016.

189 Tasten sind zu vergeben, die ersten sind schon weg (aktueller Stand: im Gemeindebüro nachfragen! Tel 05182-52603). Also: Nichts wie los und Orgel-Pate werden!

Erinnerungen an die Tretjungs- und mädchen

Als es noch keine elektrischen Gebläse gab, haben Menschen die Orgel mit Luft versorgt, in dem sie auf die entsprechenden Tretbalken traten. In Gronau gehörte es jahrzehntelang dazu, dass diese sich dann in den danebenliegenden Holzbalken verewigt haben. Die Originaleinträge sind leider nicht mehr vorhanden. Aber bei genauem Hingucken sind viele Namen noch erkennbar. Vielleicht ist Ihr Name auch dabei? Viel Spaß beim Suchen und entdecken!

1 238 6 10 9 7 5 4

Kirchenkreis gibt 26.750 Euro

Am 03. Juli wurde die frohe Botschaft schriftlich an uns in Auftrag gegeben: 25 Prozent der Restaurationskosten werden aus dem Orgelfonds des Kirchenkreises bezuschusst. Damit ist die Finanzierung um einen weiteren Schritt vorangekommen. Wir freuen uns und bedanken uns beim Kirchenkreisvorstand für die Unterstützung der größten Philipp-Furtwängler-Orgel der Welt.

Und die LDZ hat darüber am 13. Juli auf der Titelseite berichtet. Er kann hier als pdf heruntergeladen werden.150713_LDZ_1_Erfolg für uns

PS: Eine kleine Korrektur zum Artikel ist nötig: Der Antrag an die Stiftung Denkmalschutz ist in Arbeit, aber noch nicht gestellt.

Antrag eingegangen

Die Anträge an die Stiftung Orgelklang, die Stiftung KiBa sowie die politische Gemeinde Gronau sind abgeschickt worden. Hier eine Eingangsbestätigung. Es geht voran!!

2015-06-30_Eingangsbestätigung Samtgemeinde Gronau_2

“Außerordentliches geleistet” – LDZ Beitrag

Heute berichtet die Leine-Deister-Zeitung (LDZ) in einem Artikel über den aktuellen Stand der Restauration. Unter anderem wird dabei auf die hier neu entstandene Homepage verwiesen. Aber lesen Sie selbst unter folgendem Link:

“Außerordentliches geleistet” – Beitrag der LDZ vom 15.06.2015

Und auf der Titelseite waren wir am Rand auch mit angekündigt:

Titelseite

Schön! Es geht voran. Jetzt ist auch die Öffentlichkeit informiert, nachdem gestern die Gemeinde im Gottesdienst informiert wurde.

Sprengel Hildesheim-Göttingen gibt 1000 Euro

20150608_140423

Nach dem Kirchentag wartete schöne Post im Briefkasten: Wir bekommen 1000 Euro für die Orgelrestauration. Der Sprengel, das ist quasi der Landkreis einer evangelischen Landeskirche. Und jeder Landkreis hat gelegentlich noch eigene Kommunen, selbständige Städte. In der Kirche sind das die Kirchenkreise. Und das Leitungsgremium dieses “Landkreises” über die verschiedenen “Städte” ist die “Ephorenkonferenz”. Diese hat nun beschlossen, uns aus der einmal jährlich stattfindenden Sprengelkollekte für Kirchenmusik zu bezuschussen. Wir sagen herzlich: DANKE!

 

Raumklimatisch alles top!

Gestern kam die freudige Nachricht: Das Amt für Bau- und Kunstpflege in Hildesheim bestätigt uns nun auch schriftlich, dass wir die Orgelrestauration durchführen können. Dieses Schreiben ist eines der Voraussetzungen zur Unterzeichnung eines Orgelbauvertrages. Wir freuen uns und bleiben weiter an der Sache dran.

20150522_204722

Projekt-Homepage “Orgelfreude Gronau” online

Um einem breiteren Publikum und möglichen Förderern unser Anliegen nahe zu bringen, ist diese Homepage nun veröffentlicht worden. Sie bietet neben fundierten historischen Informationen zur Orgel und ihrem Erbauer auch Einblicke in den Stand der Dinge sowie Aspekte, warum wir unsere Freude an der Orgel haben und warum wir mit Gronau in Westfalen uns verbunden wissen. Die Homepage ist außerdem eines der Elemente des kürzlich beschlossenen Projekt-Konzeptes “Orgelfreude Gronau”.

Viel Freude beim Durchklicken!

Orgelfreude Gronau startet!

Der Kirchenvorstand hat am 20.05.2015 das Projekt-Konzept “Orgelfreude” zur Unterstützung der größten Philipp-Furtwängler-Orgel der Welt beschlossen. Nachdem ein Teil des Marathons bereits geschafft wurde, holen wir noch einmal Luft für den weiteren Weg. Denn eine restaurierte Orgel macht allen Beteiligten wieder Freude. Ebenso, dass die Gemeinde bereits 30.000€ gesammelt hat. Und Sie können mithelfen!

 

Die größte Philipp-Furtwängler-Orgel der Welt